Reinfeld – Nach dem völlig missglückten Saisonstart in der Handball-OL-HH/SH mit zwei Niederlagen, soll sich das Blatt endlich wenden, wenn es morgen (21.9.) um 20 Uhr heißt, in der „backefreien Zone“ beim FC St. Pauli aufzulaufen.

FC St. Pauli – SV Preußen Reinfeld (Sonnabend, 20 Uhr, Hamburg, SH Budapester Straße)
Zwei Niederlagen gleich zu Beginn, das war nicht der Anspruch von Trainer Detfred Dörling für den Saisonstart. Nun muss der SV Preußen Reinfeld beim FC St. Pauli Farbe bekennen und endlich zu seinem Spiel finden, auch wenn erschwerend hinzu kommt, dass in der Sporthalle Budapester Straße absolutes Haftmittelverbot herrscht.

In der abgelaufenen Serie holten sich die Reinfelderinnen an gleicher Stelle eine deutliche 22:31-Niederlage ab, was zum schlechten Start zusätzliche Motivation ist, dieses mit der noch im Umbruch befindlichen Mannschaft zu ändern.

Alle Spiele des ersten Spieltags in der Übersicht:
Frauen
Bredstedter TSV – SG Altona (Sa., 21.9., 16 Uhr)
AMTV Hamburg – HL Buchholz-Rosengarten II (Sa., 21.9., 16 Uhr)
ATSV Stockelsdorf – HSG Holstein Kiel/Kronshagen (Sa., 21.9., 17 Uhr)
TSV Alt Duvenstedt – TSV Altenholz (Sa., 21.9., 17.30 Uhr)
SG Todesfelde/Leezen – SG Bergedorf/VM (Sa., 21.9., 18 Uhr)
FC St. Pauli – SV Preußen Reinfeld (Sa., 21.9., 20 Uhr)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TSV Ellerbek (So., 22.9., 16.30 Uhr)

Männer
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – TSV Kronshagen (Sa., 21.9., 16.45 Uhr)
SG WIFT Neumünster – THW Kiel II (Sa., 21.9., 17.30 Uhr)
SG Hamburg-Nord – HSG Eider Harde (Sa., 21.9., 18 Uhr)
TV Fischbek – SG Flensburg-Handewitt II (Sa., 21.9., 18 Uhr)
TSV Ellerbek – AMTV Hamburg (Sa., 21.9., 18.30 Uhr)
TSV Weddingstedt – TSV Hürup (So., 22.9., 16 Uhr)