Foto: Schlawin/oH

Bad Oldesloe – Nach der ganzen Schlemmerei in den letzten Tagen und Wochen tut ein Ausflug in die Stormarnhalle am ersten Januar-Wochenende sicher nicht nur den Aktiven gut. „Wahrscheinlich ist es auch die erste Gelegenheit, sich im neuen Jahr zu sehen und auszutauschen. Eine schöne Tradition“, so der Pressewart der Fußballabteilung des VfL Oldesloe Nico v. Hausen

Bereits zum 29. Mal startet das Hallenfußball-Wochenende des VfL Oldesloe mit dem Qualifikationsturnier zum Rudi Herzog Pokal am Freitagabend. Hier werden die Teams am 3. Januar ab 18 Uhr lautstark angefeuert und auch 2020 ist für einige Brisanz auf dem Hallenparkett gesorgt. In Gruppe A bekommt es der VfL Oldesloe II mit dem Tralauer SV, SV Türkspor Bad Oldesloe und den ALL-STARS zu tun. In Gruppe B kämpfen die Ü-32 des VfL Oldesloe, Roter Stern Kickers, VfL Rethwisch und der Rümpeler SV um den Einzug ins Halbfinale. Wer wird sich wohl für das Hauptturnier am Folgetag qualifizieren?

Am Sonnabendmorgen haben dann die Frauenteams ab 10 Uhr ihren großen Auftritt beim 24. Hans-Hermann-Lienau-Cup. „Nach ein paar Jahren im Modus „Jeder gegen Jeden“ wird in diesem Jahr wieder in zwei Gruppen gespielt“, berichtet von Hausen. In Gruppe A duellieren sich VfL Güldenstern Stade, SSV Pölitz, SG Oldesloe/Reinfeld und GW Siebenbäumen. In Gruppe B bekommt es Titelverteidiger SSC Hagen Ahrensburg mit SG Kronsforde/Phönix, SV Sülfeld und SG Dornbreite/Moisling zu tun.

Ab 16 Uhr heißt es dann „Bühne frei“ für den 36. Rudi Herzog Pokal. „Unser Hallensprecher, der beim Quali-Turnier sowie beim Rudi Herzog Pokal auch in diesem Jahr Michael Wittig heißt, wird den Mannschaften und Zuschauern einheizen und durch die Spiele führen“, freut sich nicht nur von Hausen auf den ersten Höhepunkt in Sachen Fußball im Kreis Stormarn. In Gruppe A spielen GW Siebenbäumen (Landesliga), SSV Pölitz (Verbandsliga), der Gastgeber VfL Oldesloe (Kreisliga) und der Sieger vom Quali-Turnier, der sicher schwere Beine und die Siegesfeier in den Knochen hat, aber vor dem tollen Publikum in der Stormarnhalle alles geben wird. In Gruppe B sind SV Eichede II (Landesliga), SV Hamberge (Verbandsliga), VfL Tremsbüttel (Verbandsliga) und JuS Fischbek (Kreisliga) am Start.

(PM)