Auf los geht’s los für die Kinderkrebshilfe: Lübecker sind startklar vor der „Tour“

1.000 Kilometer für einen guten Zweck

Christian Furchtmann, Mietrad-Chefin Diana Seide und Finn Bohnstädt bei der Fahrradübergabe in Timmendorfer Strand.
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – In ein paar Tagen ist es so weit. Christian Furchtmann und Finn Bohnstädt starten auf ihre Fahrradtour quer durch die Republik für einen guten Zweck. 1.000 Kilometer fahren die beiden Lübecker und hoffen auf viele Spenden für die Kinderkrebshilfe Lübeck. Die wollen sie nämlich damit unterstützen.

Erste Spenden sind schon eingegangen

„Den einen oder anderen Spender konnten wir bereits im Vorweg für uns gewinnen. Das ist toll“, sagt Bohnstädt zu HL-SPORTS. Eine „Tour de France“ wird es nicht ganz, aber die Strecke von Travemünde nach Leipzig und zurück hat es schon in sich. Große Unterstützung haben sie dadurch vom „Mietrad“ in Timmendorfer Strand. Die Chefinnen Diana und Cathrin Seide übergaben den beiden Sportlern am vergangenen Sonnabend zwei Fahrräder Zudem gab vom „MTB-Market“ Shirts und pro gefahrenen Kilometer packt das Lübecker Fahrradgeschäft einen Geldbetrag obendrauf. Ebenso spendet „Maximalcare“ aus Bad Oldesloe während der Aktion, die bis zum 18. Juni läuft. Die „Böbs-Werft“ in Travemünde hat einen festen Betrag gespendet. Furchtmann: „Wir haben zusätzlich von der Kinderkrebshilfe aus Lübeck Spendendosen bekommen und die haben wir in Travemünde aufgestellt.“ Ganz einfach war das Ganze bisher nicht. „Ich muss auch sagen, dass eigentlich alle Firmen, denen wir geschrieben haben, absagten, weil sie sowas nicht machen oder sie haben gar nicht geantwortet. Für uns ist das erste Mal, dass wir so etwas auf die Beine stellen und das hat sich als wirklich schwierig herausgestellt. Daher sind wir wahnsinnig froh, dass die bisher genannten Unternehmen mit dabei sind, danke dafür.“

- Anzeige -

Fit fürs Fahrrad?

Die Tour ist sehr gut durchgeplant, denn neben dem Fahrrad mussten natürlich auch ein Zelt und viele andere Dinge besorgt werden. Furchtmann und Bohnstädt wissen, was sie erwartet. „Wir sind zweimal mit unseren privaten Fahrrädern um die 30 km gefahren, um zu sehen, wie lange wir unterwegs sind und um uns einen ungefähren Zeitplan aufzustellen. Jeder von uns hält sich privat fit und bereitet sich auf diese Tour vor“, so Bohnstädt. Zum kommenden Wochenende geht’s los und zurück wollen die beiden Lübecker zwischen dem 11. und 13. Juni sein. HL-SPORTS wird täglich über die Tour berichten. Mehr Infos gibt es hier.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Das offizielle Spendenkonto des „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“ ist: Volksbank Lübeck, Kto.-Nr.: 00 44 33 22 11, BLZ: 230 901 42 oder IBAN: DE12 2309 0142 0044 3322 11, BIC: GENODEF1HLU. Verwendungszweck: „Eine gute Tat“ (bitte immer mit angeben, damit am Ende auch ein Ergebnis vorgezeigt werden kann, wie viel für diese Spendenaktion zusammengekommen ist.)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.