Mats Facklam kehrt zum SVE zurück. Foto: SVE

Eichede – Nach zweieinhalb Jahren in der 3. Liga sowie der Regionalliga kehrt Mats Facklam zur kommenden Saison 2020/21 zu seinem Ausbildungsverein SV Eichede zurück. Der 1,96 m große Stürmer unterschrieb nach den Stationen SF Lotte, Eintracht Norderstedt und Holstein Kiel II einen Einjahresvertrag bei dem Stormarner Oberligisten und geht damit bereits in seine zehnte Saison beim SV Eichede. Mats Facklam absolvierte bisher 100 Partien in der 3. Liga, Regionalliga und Oberliga Schleswig-Holstein. Für den SV Eichede erzielte der 23-Jährige während zweieinhalb Spielzeiten im Seniorenbereich 50 Tore im Punktspielbetrieb.

“Es ist schön, wieder beim SV Eichede zu sein. Ich kenne und schätze Spieler, Trainer und den Verein. Wir haben in der kommenden Saison ein tolles junges Team mit einigen Fußballern, die bereits über höherklassige Erfahrung verfügen. Sehr erfolgreiche Mannschaften beim SV Eichede haben sich stets über einige Zeit entwickelt. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, mit unserem Team den nächsten Schritt zu machen”, sagte Mats Facklam. Der in Großhansdorf im Kreis Stormarn aufgewachsene Stürmer hat in seiner Zeit als Profifußballer seine kaufmännische Ausbildung fortgesetzt und abgeschlossen. Bei seiner ersten Ausbildungsfirma in Hamburg wird er im Laufe dieses Jahres als Projektmanager einen neuen Bereich aufbauen. Mats Facklam hat in den vergangenen zweieinhalb Jahren stets den Kontakt zu „seiner“ Mannschaft und „seinem“ Verein in Eichede aufrecht erhalten. Er war, wann immer es ihm möglich war, regelmäßiger Gast im Ernst-Wagener-Stadion.

- Anzeige -

„23 Jahre alt, 9 Spielzeiten schon beim SV Eichede gespielt, 50 Tore für den SV Eichede im Seniorenbereich erzielt, ein Stormarner, ein Eichedeer Jung mit hoher Vereinsbindung. Nachdem Mats einen neuen hauptberuflichen Weg eingeschlagen, finanziell deutlich besser dotierte Angebote anderer Vereine ausgeschlagen und sich auf die bei uns möglichen Bedingungen eingelassen hat, war diese Rückkehr für beide Seiten folgerichtig und zwangsläufig. Wir heißen Mats herzlich willkommen zurück beim SV Eichede”, sagte der Sportliche Leiter Malte Buchholz.

Zwei Verlängerungen für die Liga-Mannschaft

Der SV Eichede hat die Verträge mit den Liga-Spielern Fynn Rathjen und Dennis Tiessen verlängert. Beide waren vor der derzeitigen Pause von langfristigen Verletzungen beeinträchtigt und wollen in der kommenden Spielzeit für den SV Eichede neu angreifen. Mit Fynn Rathjen und Dennis Tiessen bleiben dem SV Eichede zwei wichtige Spieler, die beide über viel Potenzial verfügen, erhalten. Tiessen verlängerte um ein Jahr, Mittelfeldspieler Rathjen hat um zwei Jahre beim SV Eichede verlängert.

Zur Saison 2018/19 war er vom SC Condor nach Eichede gewechselt. Seitdem stand der 22-Jährige in 28 Oberliga-Partien für den SV Eichede auf dem Feld. Aufgrund von Verletzungen verpasste er in seiner ersten SVE-Spielzeit einen Großteil der Spiele. In der aktuellen Saison brachte es der Spielgestalter, der bereits über Erfahrung aus der Regionalliga verfügt, auf 15 Partien, in denen er zwei Treffer erzielte. Im November zog sich Rathjen allerdings eine komplizierte Wadenverletzung zu, weshalb er mehrere Monate aussetzen musste. Anfang März stand er vor seinem Pflichtspiel-Comeback, welches ihm allerdings durch die derzeitige Situation verwehrt blieb.

Fynn Rathjen verlängerte um zwei Jahre. Foto: SVE

„Es ist ärgerlich, dass ich durch die Verletzungen häufig pausieren musste. Ich denke dennoch, dass ich beim SV Eichede eine gute Entwicklung genommen habe und dem Verein auch in Zukunft weiterhelfen kann. Wir haben eine ambitionierte Mannschaft, die sich auch außerhalb des Platzes gut versteht. Ich freue mich, den Weg mit dem SV Eichede weiter gehen zu können“, sagte Rathjen.

Dass Abwehrspieler Dennis Tiessen in der laufenden Saison nur bedingt zum Einsatz kommen würde, war bereits zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung im vergangenen Sommer klar. Der 19-Jährige, der zuletzt Kapitän der U19 von Holstein Kiel war, hatte im April vergangenen Jahres einen Kreuzbandriss erlitten. Aufgrund seines enormen Potenzials entschloss sich der Verein aber, den Innenverteidiger zu verpflichten und ihm durch Jan Schröder eine professionelle Reha anzubieten. Mittlerweile hätte der Defensivspezialist bereits wieder in das Team-Training einsteigen können.

Dennis Tiessen will nach Kreuzbandriss wieder angreifen. Foto: SVE

„Ich bin dankbar, dass mich der Verein durch meine Verletzungsphase begleitet und wieder aufgebaut hat. Unter Jan Schröder bin ich medizinisch gut versorgt worden und habe schnell Fortschritte machen können. Ich kann es deshalb kaum erwarten, nächste Saison wieder auf dem Platz zu stehen, für den SVE Gas zu geben und den Aufstieg anzupeilen“, sagte Tiessen.

Anzeige
Anzeige
AOK

„Fynn Rathjen und Dennis Tiessen können die aktuelle Zwangspause dazu nutzen, ihre Verletzungen auszukurieren, um dann in der kommenden Saison ihre Qualitäten richtig unter Beweis zu stellen. Es war uns wichtig, beiden Spielern deutlich zu machen, dass wir weiter auf sie bauen. Denn Fynn und Dennis haben das Zeug dazu, in der folgenden Saison eine gute Rolle in einer ersten Elf unserer Mannschaft zu spielen”, sagte der Sportliche Leiter Malte Buchholz.

Zwei Perspektivspieler verlängern ebenfalls

Mit Tim Günther und Morten Wahl werden zwei weitere Spieler aus dem 1999er-Jahrgang dem SV Eichede mindestens für eine weitere Saison erhalten bleiben. Die beiden Mittelfeldspieler werden in der Saison 2020/21 eine wichtige Rolle in der U23 einnehmen. Der SV Eichede freut sich, die Zusammenarbeit mit den Mittelfeldspielern Morten Wahl und Tim Günther fortführen zu können. Beide haben ihr Können bereits in der Liga-Mannschaft unter Beweis gestellt und werden auch weiterhin im Blickfeld von Liga-Trainer Denny Skwierczynski sein.

Morten Wahl wechselte 2017 in die U19 des SV Eichede und wirkte mit dem 1999/2000er-Jahrgang an der erfolgreichsten Regionalliga-Saison einer A-Jugend der Vereinshistorie mit. Im Herrenbereich kam er anschließend sowohl für die U23, als auch für die Liga-Mannschaft zum Einsatz. In der Oberliga stand der Mittelfeld-Allrounder zehn Mal auf dem Feld und erzielte ein Tor. Für die U23 kam Wahl zu zwanzig Landesliga-Partien, in denen er insgesamt neun Treffer erzielte.

Morten Wahl will Verantwortung übernehmen. Foto: SVE

„Ich bin froh, auch in der nächsten Saison in Eichede spielen zu können. In unserer U23 haben wir einen super Zusammenhalt und ein gutes Trainerteam. Nachdem viele junge Spieler zur Mannschaft gestoßen sind, möchte ich in der kommenden Saison Verantwortung übernehmen und hoffe, mich auf Dauer auch für die Liga-Mannschaft empfehlen zu können“, sagte der 20-Jährige.

Auch Tim Günther sammelte bereits Erfahrung in beiden Herren-Mannschaften. In der A-Jugend-Saison 2017/2018 führte der technisch versierte Spielmacher die Mannschaft teilweise als Kapitän aufs Feld. Seit dem Übergang in den Herrenbereich haben Verletzungen den 21-Jährigen in seiner Entwicklung eingeschränkt. So kam Günther in den vergangenen zwei Jahren zu 17 Einsätzen. Neunmal davon in der Oberliga, achtmal in der Landesliga, für beide Teams erzielte er jeweils einen Treffer.

Tim Günther ist endlich verletzungsfrei. Foto: SVE

„Es ist schön, endlich wieder verletzungsfrei zu sein. Ich nutze die Zeit nun, um mich optimal auf die neue Saison vorzubereiten. Wir werden eine sehr junge, aber auch ambitionierte Mannschaft haben, mit der wir uns in der Landesliga gut präsentieren wollen. Langfristig ist es mein Ziel, beim SV Eichede auch ein fester Bestandteil unserer Liga-Mannschaft zu werden“, erklärte Günther.

“Tim Günther und Morten Wahl gehörten mit fünf weiteren Jungs, die auch alle bei uns im Herrenbereich in der kommenden Saison spielen werden, zu einer Eichedeer A-Jugend, die vor zwei Jahren Vereinsgeschichte geschrieben hat. Alle haben in ihren ersten beiden Jahren im Senioren-Bereich eine gute Entwicklung vollzogen. Morten und Tim sollen führende Kräfte in einer wieder mit vielen aus unserem Nachwuchsbereich aufrückenden Spielern besetzten U23 werden. Liga-Mannschaft und U23 werden in der kommenden Saison eng zusammenarbeiten, so dass Morten und Tim, wie auch alle anderen Spieler der U23 sich über konstant gute Leistungen für den Ligakader empfehlen können”, sagte der Sportliche Leiter Malte Buchholz. (PM)