Marko Stern, Silvio Wilinski und Tim Raab vom TSV Zarpen. Foto: oH

Zarpen – Marko Stern wird ab dem kommenden Sommer die A-Klassenmannschaft des TSV Zarpen als Cheftrainer übernehmen. Silvio Wilinski bleibt an Bord und wird Makro Stern als Betreuer unterstützen. „Wir haben sehr gute Gespräche geführt und sind überzeugt das Marko und Silvio mit uns gemeinsam den erfolgreichen Weg von Torsten Hardt fortsetzen werden. Marko passt hervorragend zum Verein“, so Tim Raab, Vereinsvorsitzender des TSV Zarpen. Die Planungen für die Saison 2020/2021 haben bereits begonnen. Der Trainer wurde der Mannschaft vorgestellt. „Neue Spieler sind herzlich willkommen, um das eingespielte Team zu verstärken“, so Raab weiter.

Stern bleibt der Altherren erhalten

Stern spielt bereits seit zwei Jahren in der Kreisliga-Altherrenmannschaft, mit der auf Rang fünf steht. Dem Team bleibt er erhalten. Zu seinem Engagement wieder als Cheftrainer tätig zu sein sagte er bei HL-SPORTS: „Ich habe mitbekommen, dass der TSV einen neuen Trainer sucht und ich habe mich bei Tim gemeldet. Ich spiele ja selbst in dem Verein und kann mich mit ihm identifizieren. Nach Rücksprache mit meiner Frau konnte ich mir das sehr gut vorstellen und ich wohne auch nur zwei Minuten vom Platz entfernt. Ich weiß, dass es in dem Verein eine sehr gute Kommunikation gibt. Die Gespräche mit Marc Schnoor und Tim liefen sehr gut. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und bin stolz, dass ich in die Fußstapfen von Torsten Hardt treten darf und mir eine super Mannschaft hinterlässt. Den einen oder anderen werden wir sicherlich verpflichten. Das Ziel ist natürlich mittelfristig die Kreisliga. Ich hoffe, dass wir mit diesen tollen Fans, die es zahlreich und der zweiten Herren, mit der es eine enge Zusammenarbeit gibt, eine tolle Zukunft gibt.“ Aktuell stehen die Stormarner auf Rang sieben in der Kreisklasse A.

Anzeige