Endlich rollt der Ball wieder.
Foto: Lobeca/Michael Raasch
Anzeige
Tierisch Schick

Lübeck – Bevor es am ersten März-Wochenende zu einem kompletten Spieltag kommen soll, steht für das kommende Wochenende noch einmal eine Mischung aus Nachhol- und Testspielen an. Bei den meisten Teams ist die Vorfreude auf den Start groß, auch wenn nicht immer alle Spieler heil durch die Vorbereitung gekommen sind und der Zustand der Plätze nicht unbedingt als optimal bezeichnet werden kann, wie sich schon an der Absetzung der Begegnung zwischen dem SV Hamberge und Eintracht Groß Grönau am Sonnabend zeigte.

Nachholspiele am Wochenende:

SVG Pönitz – VfL Tremsbüttel (So., 13 Uhr)

Christian Born (SVG): „Nach der Vorbereitung freuen wir uns, dass es am Sonntag wieder um Zählbares geht. Die Vorbereitung war gut, aber zwei Absagen von Kreisligisten sind schon happig. Wir konnten uns aber trotzdem in den anderen Tests klasse vorbereiten und sind heiß auf das erste Spiel in 2020!“

SSV Güster – SC Rapid Lübeck (So., 14 Uhr)

Christian Arp (SCR): „Im ersten Spiel nach der Winterpause eine gute Leistung abzuliefern ist oft nachhaltig und von daher immer extrem wichtig. Wir haben derzeit zwar ein paar Kranke, würden uns aber trotzdem sehr freuen, wenn es am Sonntag in Güster endlich wieder losgeht und wollen die drei Punkte mit nach Lübeck nehmen.“

SV Schackendorf – SG Sarau/Bosau (So., 14 Uhr)

Robertino Borja (SGSB): „Noch sieht es nicht unbedingt danach aus, dass gespielt werden kann, aber wir sind bereit für das erste Spiel, auch wenn wir einige angeschlagene Spieler haben. Wir freuen uns auf das Spiel und hoffen, dass die Pause jetzt zu Ende ist.“

Leezener SC – Borussia Möhnsen (So., 15.30 Uhr)

Felix Stamer (Möhnsen): „Endlich geht’s wieder los! Die lange Pause hat den Jungs gut getan. Man hat gemerkt, wie viel Bock die Spieler hatten und wie sie in jede Einheit alles rein geworfen haben. Trotz der Ausfälle einiger Testspiele, die ärgerlich waren, eine rundum gelungene Vorbereitung. Für Sonntag hab ich die Qual der Wahl. Wie stark Leezen ist, wissen wir aus den vergangenen beiden Jahren – gerade zuhause ist der LSC eine Macht. Wir fahren mit Respekt nach Segeberg, wollen aber natürlich trotzdem etwas mitnehmen, um das Unmögliche noch möglich zu machen.“

SSC Hagen Ahrensburg – SC Rönnau 74 (So., 17.30 Uhr)

Carsten Holst (SSC): „Wir haben gut trainiert und haben fast alle an Bord. Es wäre auch eine Sensation, wenn mal alle da wären, aber wir sind gut gerüstet. Wir haben mit dem neuen Trainer Aydin Taneli auch ein bisschen an der Ausrichtung gearbeitet. und freuen uns, dass endlich auf den Platz bringen zu können. Wir sind dankbar, dass Rönnau sich auf die Verlegung der Partie zu uns eingelassen hat. Wegen der Platzbelegung können wir erst um 17.30 Uhr spielen, aber alle sind gespannt auf das Spiel.“

Thorsten Krämer (SCR): „Wir wünschen uns natürlich einen guten Start in die für uns so wichtige Rückrunde. Die Aufgabe gegen denn SSC Hagen ist schwer genug, zumal die Vorbereitung nach dem hervorragenden Trainingslager mehr als unglücklich verlief. Spiele wurden kurzfristig wegen Schiedsrichter-Mangel abgesagt, die Verletztenmisere setzt sich weiter fort und wir mussten für das Spiel am Wochenende das Heimrecht tauschen. Trotz allem gehen wir optimistisch in das Spiel. Es wurde in den wenigen Freundschaftsspielen viel probiert mit positiven Eindrücken und die verbliebenen Spieler haben sich voll eingehängt. Am Wochenende kehrt dann der eine oder andere Spieler hoffentlich zurück, aber tatsächlich einspielen konnte sich die Mannschaft nicht.“

Platz MannschaftSpielePunkte
1. Eichholzer SV1852
2. Sereetzer SV1846
3. 1.FC Phönix Lübeck II1742
4. SG Sarau/​Bosau1630
5. SC Rapid Lübeck1729
6. SSC Hagen Ahrensburg1627
7. TSV Eintracht Groß Grönau1824
8. SVG Pönitz1824
9. Leezener SC1723
10. SV Schackendorf1619
11. SSV Güster1616
12. SC Rönnau 741513
13. VfL Tremsbüttel1413
14. SSV Pölitz1813
15. SV Bor. Möhnsen154
16. SV Hamberge174

Da die Punktspiele immer mehr in den Vordergrund rücken, wird die Anzahl der Testspiele geringer. Aufhorchen ließ unter der Woche das Ergebnis aus Eichholz, wo der ESV nach einer 3:0-Führung gegen Olympia Bad Schwartau am Ende nur ein 3:3 erzielte. Herauszuheben ist am Wochenende sicherlich die Begegnung in Pansdorf, wo als letzte Vorbereitung ein Derby gegen den Sereetzer SV auf dem Programm steht.

Testspiele in der Woche (Mo. – Do.):
Eichholzer SV – Olympia Bad Schwartau 3:3
FC Scharbeutz – SC Rönnau 74 0:6
TSV Kücknitz – Sereetzer SV 0:4
TSV Berkenthin – SSV Pölitz 1:3
SG Neustrand – SC Rönnau 74 1:6

Testspiele am Wochenende (Fr. – So.)
SC Rapid Lübeck – Ratzeburger SV (Fr., 19.30 Uhr)
PSV Neumünster – SG Sarau/Bosau (Sa., 11.30 Uhr)
TSV Pansdorf – Sereetzer SV (Sa., 15.30 Uhr)

Anzeige