Lübeck – In Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen 2016 gewann der Lübecker Ruderer Maximilian Munski (Lübecker Ruder-Gesellschaft von 1885) Silber mit dem Deutschland-Achter. Jetzt ist er als Jubiläumsbotschafter und Pate für „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ aktiv.

Maxiimilian Munski auf dem Markt in Lübeck – 2016 mit der Silbermedaille von Rio 2016 (Foto: Arno Reimann)

„Der Wettbewerb ´Jugend trainiert´ war meine erste Auseinandersetzung mit dem Thema Olympia. Ich hätte niemals gedacht, dass ich zwölf Jahre später selbst dabei sein würde! Mein Traum ist wahr geworden!“, bekennt der jetzt 32 Jahre alte Ruderer, der seit dem vergangenen Jahr jugendliche Ruderer in Hamburg trainiert.

Mit einem Doppeldecker-Bus auf Jubel-Fahrt zum Markt: Seine Kollegen von der Lübecker Ruder-Gesellschaft bereiteten Max Munski einen nicht alltäglichen Empfang nach Rio 2016 (Foto: Arno Reimann)

Zahlreiche Ehrungen

Im Jahr 2018 wurde er mit der Sportplakette des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet. 2016 hatte er das Silberne Lorbeerblatt erhalten. Zuvor war er in den Jahren 2013 und 2015 zum Sportler des Jahres in Schleswig-Holstein gewählt worden. Diese Wahl wird vom Landessportverband Schleswig-Holstein seit 2001 gemeinsam mit dem Schleswig-Holsteinischen Sportjournalistenverband vorgenommen.