Siek – Am kommenden Samstag, den 7. April um 15 Uhr, empfängt der SV Siek in seinem letzten Heimspiel der Saison niemand Geringeren als Hertha BSC. Der Hauptstadtclub ist aktuell Tabellendritter in der 3. Tischtennis-Bundesliga Nord und musste seine Aufstiegsambitionen schon recht frühzeitig begraben.

Egal: Der SV Siek als Gastgeber möchte sich mit einem guten Auftritt bei den treuen und zahlreichen Zuschauern für eine wahrlich schwierige Saison bedanken, die schlussendlich aber ja doch noch zum Klassenerhalt führte.

Zur neuen Saison wird eine spielstarke neue Nummer 1 gesucht, die dann den in der Rückserie aufgrund des Einzugs zum Militär fehlenden Südkoreaner Kim Doyub ersetzen wird.

- Anzeige -

Folgende Duelle stehen aber zunächst gegen Berlin an: Altmeister Wang Yansheng trifft auf seinen früheren Mannschaftskollegen Sebastian Borchardt und Ex-Nationalspieler Torben Wosik. Wosik war zweimal deutscher Einzelmeister, fünfmal siegreich im Doppel und sechsfacher Deutscher Meister im Mixed. Sein größter Erfolg war aber der der zweite Platz im Einzel bei der EM 2003.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Erster Gegner von Torben Wosik wird am Samstag Valentin Nad Nemedi sein. Im unteren Paarkreuz sind die Berliner mit dem Ex-Sieker Deniz Aydin und Dr. Andy Römhild ebenfalls glänzend aufgestellt. Daniel Cords und Patrick Khazaeli wollen hier trotzdem für eine Überraschung sorgen.

Die Begrüßung erfolgt ab 14.50 Uhr.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.