Lübeck – In der Herren-Landesliga Süd hat die Lübecker Turnerschaft (LT) ihre letzten beiden Spiele gewonnen und beendet die Saison als Aufsteiger mit Platz drei. Am vergangenen Freitag ging es erst zum TTC Seeth-Ekholt, wo man mit 9:6 gewann. Das „Rückspiel“ einen Tag später zuhause gestaltete die LT ebenfalls erfolgreich und siegte 9:3. Der VfL Bad Schwartau stand bereits seit längerem als Meister fest. Zweiter wurde der SV Siek III. Das letzte Saisonspiel für den VfB Lübeck II ist am 27. April beim TTC Seeth-Ekholt. Die Grün-Weißen haben den Klassenerhalt bereits gesichert.

Eine Klasse höher, in der Herren-Verbandsliga, muss der VfB mit seiner 1. Mannschaft noch zittern, steht nur zwei Punkte vor der Kaltenkirchner TS II auf dem gesicherten achten Tabellenplatz. Am kommenden Freitag geht es für die Lübecker zum siebtplatzierten TuS Holstein Quickborn, der einen Zähler Vorsprung hat.

Der ATSV Stockelsdorf kann am Sonntag in der Frauen-Verbandsliga die Meisterschaft endgültig unter Dach und Fach bringen. Die Ostholsteinerinnen treten in ihrem letzten Saisonspiel beim Tabellensechsten SV Farnewinkel-Nindorf an. Dem ATSV reicht ein Punkt zum Titel. Verfolger SV Siek hat zwar noch zwei Spiele weniger auf dem Konto, hat aber zwei Punkte Rückstand.

Anzeige
AOK