Tischtennisschläger

Lübeck – In den kommenden beiden Spielen in der Regionalliga Nord ist der SV Siek schon etwas unter Zugzwang, sollte schon punkten. Zunächst gastieren Wang und Co. am Samstagmittag (12 Uhr) beim Oldenburger TB 2, wo es im Hinspiel eine 3:7-Heimniederlage gab. Die Oldenburger, um den überragenden Spitzenspieler Mathis Kohne, weisen derzeit 9 Pluspunkte auf und spielen bisher eine gute Saison. Zusammen mit dem frischgebackenen Landesmeister der Herren im TTVN, Bastian Meyer, Justus Lechtenbörger, Nico Schulz, Bennet Robben und Johannes Schnabel, verfügen die Niedersachsen über viele Aufstellungsvarianten. Diese hat endlich auch wieder der SV Siek, der lediglich noch auf Michael Zibell verzichten müssen. Wang Yansheng, Mulid Kushov und Matthias Bluhm sind für die Partie gesetzt, zudem stehen für beide Spiele die komplette 2. Mannschaft mit Mio Wagner, Andreas Escher, Laurin Struß und Till Rahberger bereit.

Teil II

Am Sonntag (14 Uhr) geht es für den SVS dann in heimischer Halle weiter, steht das Duell mit dem aktuellen Tabellenvierten, TSV Lunestedt, auf dem Programm. Das Hinspiel lief für Siek auswärts beim knappen 4:6 mehr als unglücklich. Doch nun will man was holen! Mit einem Heimsieg gegen die Gäste um Elger Neumann, Martin Gluza dessen Einsatz noch offen ist, Matti von Harten und Anton Depperschmidt wären die Stormarner weiter im Rennen im Kampf um den Klassenverbleib dabei.

Anzeige
Anzeige

Wo beendet der FC St. Pauli die Spielzeit 2023/2024?

  • Direkter Aufstieg (35%, 152 Votes)
  • Meister (34%, 150 Votes)
  • Außerhalb der Top 3 (18%, 78 Votes)
  • Relegationsplatz (13%, 58 Votes)

Total Voters: 438

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -