Tischtennis. Foto: Lobeca/Marcus Kaben

Lübeck – Am kommenden Samstag (15 Uhr) steht für den SV Siek das letzte Match der Hinrunde in der Regionalliga an. Die Stormarner bekommen es im Heimspiel dabei mit dem Hamburger Nachbarn vom SC Poppenbüttel zu tun.

Ausgangslage

Der Gastgeber, der aktuell 8:8 Punkte aufweist und auch schon den einen oder anderen Zähler in der Hinrunde liegengelassen hat, möchte sich mit einem Heimsieg ins obere Mittelfeld der Spielklasse absetzen. Die Tabellenneunte aus Hamburg hingegen konnte bisher nur zwei Pluspunkte verbuchen, benötigt dringend Zählbares.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Paarkreuze

Ein Wiedersehen wird es für den SVS mit Daniel Cords und Patrick Khazaeli geben, die beide schon für Siek spielten und nun oben auf Wang Yansheng und Mulid Kushov treffen. Unten bekommen es Sieks Michael Zibell und Matthias Bluhm mit Janik Meder, Juan Carlos Luperdi oder auch Allrounder Alexander Kellert zu tun.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here