Daniel Cordts, Neuzugang im Sommer 2024 beim SV Siek. Foto: SVS (oH)

Lübeck – In der Regionalliga lief es zuletzt für die Tischtennisspieler des SV Siek gut, zwei Partien gewannen die Stormarner in Folge. Doch auch die Zukunftsplanungen der Schleswig-Holsteiner nehmen immer konkretere Formen an. Dort ist man auf der Suche nach einem Nachfolger für Siek´s TT-Legende Wang Yansheng fündig geworden. So wird Daniel Cords zur Saison 2024/2025 vom SC Poppenbüttel an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren und den Altmeister beerben.

Wunsch

Die Sieker TT-Abteilungsleitung um Stefan Zilz und Till Rahberger hat anscheinend einen guten Job gemacht, Cordts als neue Nr. 1 zu gewinnen, der damals als 18-jähriger beim SV Siek aufschlug und dann auch gleich in seiner ersten Saison (2011/2012) am bisher größten Vereinserfolg, dem Titel in der 2. Bundesliga Nord, beim neuen Verein beteiligt war. Kontinuierlich steigerte sich Cordts danach mit Hilfe seines TT-Mentors Wang in den darauf folgenden Jahren immer weiter und wurde zu einem verlässlichen Punktegaranten in über 150 Einsätzen für den SVS.

Anzeige
Anzeige

Zukunft

Die Sieker Verantwortlichen konnten Cordts letztlich auch mit dem Zukunftskonzept und dem Einbau der vier Youngster, gemeint sind Mio Wagner (16), Laurin Struß (18), Luca Wagner (16) und Jonas Kamin (16), in den ersten beiden Mannschaften vollauf überzeugen. Der Generationswechsel wurde also nun endgültig eingeleitet und vollzogen. Mit an Bord ist auch Cordts!

Sorry, there are no polls available at the moment.
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -