„Familien an den Tisch“

Aktion des VfB Lübeck und der AOK

„Familien an den Tisch“ beim VfB Lübeck. Foto: VfB Lübeck/oH

Lübeck – Die Tischtennis-Abteilung des VfB Lübeck bringt Familien in Bewegung. Ende Oktober startet das Projekt „Familien an den Tisch“. Hier können interessierte Familien jeden zweiten Donnerstag eine Stunde lang gemeinsam Sport treiben und die Sportart Tischtennis erleben.

Der Kurs findet im Rahmen des gemeinsamen Projektes „Familien in Bewegung“ vom Landessportverband Schleswig-Holstein, seinen Landesfachverbänden und dem Präventionspartner AOK NordWest statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Vereinsmitgliedschaft beim VfB Lübeck ist nicht erforderlich. Schläger und Bälle stehen bei Bedarf zur Verfügung. Der Familienbegriff ist bei dieser Aktion sehr offen, so dass Kinder mit ihren Eltern genauso willkommen sind wie Großeltern, Stiefeltern oder -geschwister, Onkel oder Tanten.

- Anzeige -

Fernab vom Wettkampfsport können Familien so einen Teil ihrer Freizeit gemeinsam aktiv verbringen und dabei durch gemeinsames Sporttreiben miteinander und voneinander lernen. Am Ende der Aktion bekommen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer außerdem eine Urkunde und ein T-Shirt.

Aktionszeitraum: 28.10.2021 – 24.03.2022

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Umfang: 10 Einheiten (jeden 2. Donnerstag, 18 bis 19 Uhr)

Ort: Sporthalle der Schule am Tremser Teich (Am Behnckenhof)

Weitere Informationen inklusive aller Termine, Hallenanfahrt und Ansprechpartner findet ihr hier. Anmeldungen nehmen wir außerdem gerne unter tischtennis@vfb-luebeck.de entgegen.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.