Foto: Lobeca/Marcus Kaben

Lübeck – In Sachen Tischtennis tut sich was in Schleswig-Holstein. So soll der einstige Breitensport, der zuletzt immer mehr an Zugkraft verloren hat, wieder mehr in den Fokus der Sporttreibenden rücken. Damit das klappt, hat man beim TTSVH eine Aktion unter dem Slogan „11 Tage Tischtennissport in Schleswig-Holstein“ ins Leben gerufen. In einer Pressemitteilung lautet es dazu:

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

1) Ziele, unmittelbar:

  • Schleswig-Holstein-weite Präsentation des Tischtennissports
  • Verbesserung/Optimierung der landesweiten Wahrnehmung des Tischtennissports (im Verein)
  • Mobilisierung möglichst vieler Vereine, um den Tischtennissport zu präsentieren sowie
    Mitgliedergewinnungs- und/oder -erhaltungsmaßnahmen durchzuführen
    Mittelbar:
  • Gründung neuer Trainingsgruppen aller Altersklassen
  • Optimierung von Inklusion und Integration im Tischtennissport in Schleswig-Holstein
  • Neueintritte / Reaktivierung passiver Mitglieder

2) Aktion, Haupt-Maßnahme

  • Landesweit: 11 Tage der offenen Tür in allen Vereinen/Abteilungen (22.08.-01.09.2022)
    (Pro Verein bzw. Abteilung ein oder zwei Tage)
  • Organisation durch Verein bzw. Abteilung
  • Präsentation des eigenen Angebots
  • Ggf. Mitmach-Aktionen (z. B. Ballmaschine, Eltern-Kind-Trainingsstunde u. ä.)
  • Beratung, Information sowie Gesamtkoordination durch TTVSH
  • Ablaufberatung durch TTVSH-Geschäftsstelle und TTVSH-Präsidium
  • Vorlage einer allgemeinen Presse-Information
  • Möglichkeit der Nachberichterstattung für die Vereine in den Medien des TTVSH
    Begleit-Maßnahmen
  • Einsatz des TTVSH-Spielmobils (auf Bewerbung der Vereine bzw. Abteilungen)
  • Öffentlichkeitsarbeit durch den TTVSH in Kooperation mit den beteiligten Vereinen und der
    Tischtennis-Abteilung des Rehabilitations- und Behinderten-Sportverbandes Schleswig-Holstein
  • Rundfunk
  • Fernsehen
  • Größte Medien
  • TTVSH-Online-Auftritte (Homepage, tt-live, Facebook, Instagram)
    Folge-Maßnahmen
  • „Schnupperkurse“ für alle Altersklassen
  • Aufnahme neuer Mitglieder in bestehende Trainingsangebote
  • Gründung neuer qualifizierter Trainingsangebote (ggf. mit TTVSH-Unterstützung)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -