Top-Talent wechselt zum SV Siek

Siek – Mit dem noch 14-jährigen Mio Lukas Wagner wechselt eines der größten Top-Talente im Norden zum SV Siek. Mio ist beim Krummesser SV groß geworden und führte seinen Heimatverein in der nunmehr abgebrochenen Saison zum Aufstieg in die Verbandsliga mit einer Einzelbilanz von 11:2 im oberen Paarkreuz der Landesliga Süd.

Der außergewöhnlich ehrgeizige Linkshänder hat die Chance erhalten, ab dem Sommer ins Tischtennis-Internat nach Düsseldorf zu ziehen und dort wird er sicherlich allerbeste Trainingsmöglichkeiten vorfinden.

- Anzeige -

Beim SV Siek ist er zunächst in der 2. Herrenmannschaft eingeplant. Sein zukünftiger Mannschaftskollege Till Rahberger, ist ebenso wie Andreas Escher, zu dem es schon Querverbindungen durch den Para-Tischtennissport gab, und Altmeister Wang Yansheng, die allesamt für das Training beim SVS verantwortlich sind, überzeugt von dem großen Potential des im März dann 15-jährigen Youngsters. Mio gehört zudem im Para-Tischtennis zum Deutschen Nationalkader NK1 und war schon zweimaliger Deutscher Jugendmeister im Para-Tischtennis WK 10. Ein großes Ziel ist die Teilnahme an den Paralympics 2024.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Sollte Corona in der nächsten Saison hoffentlich keinen Strich mehr durch die Rechnung machen, kommen auf Mio eine Vielzahl an Terminen im Jugend- und Erwachsenenbereich zu, seien es die Punktspiele, seien es Ranglisten oder Meisterschaften sowie zusätzlich die Veranstaltungen im Para-Tischtennis. Mit der Erhöhung seines Trainingspensums sollte es dem wettkampferprobten und schon sehr stabil wirkenden Neu-Sieker, der zuletzt sowohl bei der DTTB Top 48 Bundesrangliste wie auch später bei der DTTB Top 24 Bundesrangliste jeweils einen 5. Platz errang, dann aber gelingen, alles unter einen Hut zu bekommen.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.