Mit neuem Trainer gegen drei Top-Teams in acht Tagen
Hamburg – Für das Volleyball-Team Hamburg (2. Bundesliga) beginnt eine harte Zeit: Nicht mal eine Woche hatte der neue Trainer Ali Hobst Zeit, um mit seiner neuen Mannschaft zu trainieren. Am Sonnabend (22. Oktober) geht es zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer VfL Oythe. Für das Volleyball-Team Hamburg der Auftakt zu einer harten Woche, denn schon am Mittwoch (26.10. um 20 Uhr) steht für die Spielerinnen mit dem Pokal-Achtelfinale gegen das Bundesligateam vom Schweriner SC die nächste Herausforderung an. Den Abschluss bildet am Sonnabend (29.10. um 17 Uhr) das Heimspiel gegen den bisher ebenfalls ungeschlagenen Vorjahresmeister Bayer 04 Leverkusen.

Anzeige
FB Datentechnik