Lübeck – Nach sieben Jahren im regionalen Volleyballoberhaus steht am kommenden Samstag das letzte Spiel der „Marzipanschnitten“ in der Regionalliga an. Der Abstieg in die Verbandsliga ist nach fünf Jahren in der Regionalliga und zwei Jahren in der 3. Liga seit Wochen besiegelt. Trotzdem wollen die Mädels noch mal aufdrehen und am Samstag ab 15 Uhr in der Thomas-Mann-Halle alles geben.

Zu Gast ist das Team aus Warnemünde, die auf dem 5. Platz stehen und sich mit einem Sieg noch an  den VG WiWa Hamburg vorbei auf den 4. Rang schieben können. Mit zwölf gewonnen und sieben verlorenen Spielen und damit 36 Punkten ist Warnemünde damit klarer Favorit.

Die Lübeckerinnen sind mit vollzähligen Kader und zehn Spielerinnen am Start und wollen sich natürlich mit einem Sieg bei ihren Zuschauern verabschieden. Nicht dabei ist Trainer Michael Kalms, der vor der Partie seinen Rücktritt bekanntgab (HL-SPORTS berichtete). Er fehlt aber nicht deswegen, sondern wegen eines privaten Termins.