Lübeck – Die U18-Volleyballerinnen des TSV Travemünde haben bei den Scandinavian Masters in Odense zwei Tage lang Erfahrung in Spielen gegen dänische U18- und U21-Mannschaften sammeln können. Trainer Volker Hoppe: „Das Spielniveau auf dem Turnier war sehr hoch. Fünf dänischen Teams hatten mehrere Spielerinnen aus den ersten beiden dänischen Damenspielklassen in ihren Reihen. Demnach ist die Leistung unserer Volleyballanfängerinnen gegen dänische Erstligaspielerinnen besonders einzuschätzen.“

Das erstes Spiel gegen Golstrup IC ging mit 11:25 und 21:25 verloren. Gegen Aalborg Volley hatte das Team von Trainer Hoppe mit 10:25 und 20:25 das Nachsehen. Am Nachmittag folgte ein 8:25 und 9:25 gegen Lyngby-Gladsaxe. Im letzten Spiel des Tages war die Konzentration komplett dahin; so gab es gegen MVK/Aarhus ein 7:25 und 4:25. Mit drei Niederlagen am zweiten Tag ging ein lehrreiches Wochenende zu Ende.