Lübeck – Die Frauen der Lübecker Turnerschaft haben die Verbandsliga-Saison mit Niederlage und Sieg beendet (HL-SPORTS berichtete bereits kurz). Gegen den Kieler TV 3 hieß es 1:3, gegen Rönnau 3:1.

 

Trainer Stefan Kühm-Stoltz zog sein Fazit: „Der letzte Heimspieltag verlief mit Höhen und Tiefen. Im ersten Satz gegen den Dritten aus Kiel passte alles – starke Annahme, gute Passverteilung, disziplinierte Abwehr und variable Angriffe. Das änderte sich leider in den drei Folgesätzen. Nach einer Aufschlagserie der Kielerinnen war die gute Annahme wie weggeblasen und sollte in diesem Spiel auch nicht zurückkommen. Die Kielerinnen dominierten das Spiel und gewannen schließlich verdient 3:1.

Ganz anders das Spiel gegen den SC Rönnau. Die Lübeckerinnen agierten im gesamten Verlauf viel ruhiger und konzentrierter als im ersten Spiel, so dass am Ende ein verdienter 3:1-Sieg zu Buche stand.

Ich freue mich, dass wir die Saison mit einem Sieg und somit gemeinsamen positiven Erlebnis abschließen konnten. Mit 38 Punkten und Platz 4 liegen wir deutlich über dem geplanten Saisonziel. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Jetzt haben sich die Mädels erstmal vier Wochen Volleyballpause verdient, bevor es dann in die Übergangsphase geht. Hier soll technisch der erste Grundstein für die neue Saison gelegt werden.“