Neustart für den Klassenerhalt für die VSG Lübeck
Foto: Lobeca/Raasch

Lübeck – Die VSG Lübeck hatte am vergangenen Mittwochabend Trainingsauftakt. Ein Training hat der Regionalligavorletzte, bevor man zum Tabellenführer nach Rostock reist. Am Sonnabend um 18 Uhr geht es dort wieder um Punkte für den Klassenerhalt. Durch Krankheit und berufliche Verpflichtungen fehlen jedoch drei Stammspieler. Finn Degner hingegen rückt nach Kniebeschwerden zurück in die Mannschaft, trainiert jedoch nur auf „halbgas“.

Ein idealer Start ins neue Jahr sieht anders aus, aber diese Situation hat auch Vorteile. So können vermeintliche Bankspieler ihre Chance nutzen und ihre Qualitäten unter Beweis stellen. „Dies kann den Rest der Saison positiv beeinflussen. Um die Liga zu halten brauchen wir 13 Mann, die heiß sind zu spielen und zu siegen. Solche Spiele können als Ansporn genutzt werden“, so Kapitän Phil Rey zu HL-SPORTS.

Am 15. Januar folgt schon das nächste Heimspiel im Pokal gegen den Kieler TV II. Es geht um nichts Geringeres, als den Einzug ins SHVV-Pokalfinale in Lübeck. Ab 20.30 Uhr sind Zuschauer und Fans herzlich in der Halle der Thomas-Mann-Schule willkommen.

PlatzRegionalliga NordSpieleGewPunkte
1SV Warnemünde 29823
2Eimsbütteler TV 29721
3Schweriner SC9618
4WiWa 18412
5Kieler TV 39310
6TuS H/M Kiel9310
7Oststeinbeker SV9310
8VSG Lübeck949
9Grün-Weiß Eimsbüttel927

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei