Kurznachricht Kuna Kurznachrichten

Lübeck – Mit einer enttäuschenden 1:3-Niederlage kehrten die 1. Damen der Lübecker Turnerschaft von ihrem Auswärtsspiel am vergangenen Sonnabend gegen TSV Russee II zurück in die Hansestadt. „Die ersten anderthalb Sätze haben wir das Spiel und den Gegner dominiert und dann das Spielen komplett eingestellt“, so die knappe Analyse von Trainer Stefan Kühm-Stoltz bei HL-SPORTS. Einziger Lichtblick war nach seiner Aussage Diagonalspielerin Sandra Köhli, „die von allen noch die konstanteste Leistung zeigte“.

Nun hat das Team drei Wochen, um die Verbandsliga-Niederlage aufzuarbeiten, abzuschütteln und dann am 15. Februar gestärkt in den letzten Heimspieltag zu gehen, an dem es gegen die direkten Tabellennachbarn Russee I und KTV IV geht.