Mit Vollgas Richtung Tabellenspitze!

VSG Lübeck siegt weiter

Jubel bei Christoph Menge und der VSG Lübeck. Archivfoto: Lobeca/Wolf Gebhardt

Lübeck – Am vergangenen Wochenende behauptete sich die VSG Lübeck erneut vor heimischer Kulisse mit einem glasklaren 3:0 (25:23, 25:19, 25:18)-Erfolg über die Männer von Grün-Weiß Eimsbüttel aus Hamburg. Damit beißen sich die Lübecker an Platz zwei der Regionalliga Nord fest und bleiben mit 26 Zählern nun nach wie vor fünf Punkte hinter Tabellenführer ETV Hamburg, der ebenfalls drei weitere Punkte seinem Konto gutschrieb.

Dominanz nach Diskussionen

Das Spiel in der Thomas-Mann-Halle verlief nach einem ausgeglichen ersten Satz mit vielen diskutablen Schiedsrichter-Entscheidungen wesentlich deutlicher, als es der Endstand der Sätze aufzeigt. Die Lübecker ließen den Hamburgern nahezu keine Chance und dominierten die Partie nach Belieben. Am Ende steht ein verdienter Erfolg auf Lübecker Seite.

- Anzeige -

Nachholspiel schon am Mittwoch

Aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Lange Ausruhen kann sich das VSG-Team nicht, denn es ist Englische Woche angesagt. Am Mittwoch steigt um 20 Uhr das Nachholspiel gegen den TSB Flensburg in der heimischen Thomas-Mann-Halle. Mit einem weiteren Sieg könnten die Lübecker bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer heranrücken und es zum Saisonfinale also nochmal richtig spannend machen.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Schlicht mit Stolz und Respekt

Trainer Marco Schlicht ist wie immer zuversichtlich, zeigt sich aber dennoch respektvoll gegenüber der Leistung die seine Mannschaft Woche für Woche abrufen zu können scheint. Er ist stolz darauf, dass die Männer rund um Spielführer Christoph Menge eine solche Konstanz in Spiel und Leistung aufgebaut haben und legt gut daran diese beizubehalten. Der Kapitän ist besonders stolz auf den großen jüngeren Teil des Teams, der in dieser Saison einen riesigen Sprung vor allem in puncto Mentalität gemacht.

Bildquellen

  • Menge: Lobeca/Wolf Gebhardt
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein