Die Damen der Lübecker Turnerschaft in der Saison 19/20. Foto: oH

Lübeck – Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Damen der Lübecker Turnerschaft bei ihrem Auftritt in Kiel. Sie verloren in der Verbandsliga beim KTV 3 glatt mit 0:3 (17:25, 19:25, 23:25).

Es sollte an diesem Tag nur wenig bis gar nichts zusammenlaufen. Eine wackelige Annahme, kaum Angriffsdruck und die schlechteste Abwehrleistung der Saison. Trainer Stefan Kühm-Stoltz war nach dem Spiel sichtlich enttäuscht: „Wir hatten zu keinem Zeitpunkt eine aktive Kontrolle über das Spiel und es gab zu wenig Spielerinnen, die Ihre Normalform abrufen konnten. Das reicht dann in der Verbandsliga gegen die Spitzenmannschaften halt nicht!“ Nun heißt es in der dieser Woche den Kopf frei zu bekommen, um sich gezielt auf den nächsten Kracher am kommenden Sonnabend in Flensburg vorzubereiten.