Foto: SHVV/japhotography/oH

Lübeck – Zum zweiten Mal findet das Schleswig-Holsteinische Volleyball-Pokalfinale in Lübeck statt. Auch in diesem Jahr haben sich vier Kieler Mannschaften qualifiziert. Die VSG Lübeck musste sich im Halbfinale dem Team des KTV II geschlagen geben.

Am 16. Februar steigt im Trave-Schulzentrum ein Volleyballfest. Ab 13.30 Uhr wird das Finale der Damen angepfiffen. Dieses bestreiten der Kieler TV (Dritte Bundesliga) und der KTV III (Verbandsliga). Ab etwa 16 Uhr ist dann das Finale der Herren angesetzt. Dabei schlagen die KTV Adler (Zweite Bundesliga) gegen ihre eigene Reserve, den KTV II (Dritte Bundesliga) auf.

Nach einer durchweg positiven Resonanz ist Lübeck erneut stolzer Ausrichter dieser Veranstaltung. Im Vorwege finden einige Schiedsrichter-Kurse und Jugend-Workshops statt. Im Anschluss daran soll ein wahres Volleyballfest gefeiert werden, in dem die besten Mannschaften Schleswig-Holsteins ermittelt werden. Für alle Interessierten ist der Eintritt frei. Auch für Getränke, Essen, Kaffee und Kuchen ist gesorgt. (PM)

Anzeige