VSG Lübeck: Heimspiel ohne Zuschauer gegen den Erzrivalen aus Kiel (Foto: Lobeca/Michael Raasch)

Lübeck – Die VSG Lübeck empfängt die Erzrivalen und Tabellenführer KTV 3 aus Kiel am Sonntag (23.1.) in der heimischen Sporthalle der Thomas-Mann-Schule. Die Boys aus Lübeck müssen coronabedingt weiter  auf Publikum verzichten, wollen aber dennoch an den vergangenen Heimsieg anknüpfen.

In der Hinrunde hatte es in Kiel noch eine deutliche 0:3-Niederlage gehagelt. Doch nach dem Heimsieg zuletzt gegen den Oststeinbeker TV nimmt die Mannschaft um Kapitän Christoph Menge einiges an Rückenwind mit in die Partie. Trotz einiger personeller Engpässe – mit Matzen, Melchert und Falkert fehlen weiter drei Stammspieler – kann die VSG mit einem spritzigen, starken und hochmotivierten Team den Adlern aus Kiel entgegentreten. Auch mit Diagonalangreifer Sebastian Schröter, der sich nach der Personalrochade zuletzt hervorragend im Angriff einbrachte und in den wichtigen Momenten mit taktischen Schlägen glänzen konnte.

- Anzeige -

Mit einem Sieg würde man den dritten Tabellenplatz festigen und so dem Ziel, die Saison auf dem Treppchen zu beenden, ein großes Stück näherkommen. In der engen Regionalliga Nord könnten die Lübecker dann sogar bei Optimalverlauf auf zwei Punkte an die Tabellenspitze heranrücken. Daher sind die Jungs der VSG hochmotiviert, den Kieler Adlern im Rückspiel die Flügel zu stutzen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Fans können das Spiel live via Twitch unter dem Kanal VSG_Luebeck streamen, um so trotz Zuschauerverbots live mit der Mannschaft mitfiebern zu können. Spielbeginn ist um 12 Uhr.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.