VT Hamburg gegen den Meister Rotation Prenzlauer Berg 2 gefordert. Foto: VTH/Lehmann

Hamburg – Das Volleyball-Team Hamburg spielt am Sonnabend, 1. Februar um 15 Uhr bei der zweiten Mannschaft der SG Rotation Prenzlauer Berg. Die Berlinerinnen sind der amtierende Drittligameister und haben, mit nur drei Punkten Rückstand auf Tabellenführer ETV, noch immer die Chance ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Auch wenn die VTH-Damen als klarer Außenseiter nach Berlin fahren, kampflos wird sich die Mannschaft von Trainer Gerd Grün nicht geschlagen geben: „Die Konstellation ist ähnlich, wie am vergangenen Wochenende gegen Oranienburg. Die Damen von Rotation spielen fast fehlerfrei und erkennen die Spielsituationen sehr früh. Da können wir sehr viel abschauen. Dennoch wollen wir unser eigenes Spiel spielen und selbst überzeugen.“

Auch in Berlin muss die Mannschaft auf Zuspielerin Dorothee von Krosigk (Wadenverletzung) verzichten.